Diese 4 Fehler solltest Du im Gym vermeiden!

4 fehler fitnessstudio

Diese 4 Fehler solltest Du im Gym vermeiden!

Der Besuch im Fitnessstudio sollte nur einem Zweck dienen: Die eigenen Ziele zu erreichen. Leider machen vor allem Anfänger zu Beginn einige Fehler, die sie in ihrem Training und in ihren Fortschritten blockieren. Sie bleiben hinter dem möglichen Potenzial und geben nach kurzer Zeit frustriert auf. Wir haben hier für Dich vier der häufigsten Fehler aufgelistet, die Du im Gym vermeiden solltest!

Ständige Gespräche und Unterhaltungen im Gym

Es ist absolut normal, Freunde im Gym zu treffen. Es ist auch normal, Kontakte im Gym zu knüpfen. Allerdings fokussieren sich viele Athleten zu sehr auf den Austausch und vernachlässigen damit ihr eigenes Training. Viele Sportler konzentrieren sich zu sehr darauf. Da führt unter anderem dazu, das Pausen zwischen den Sätzen und/oder Übungen zu lange sind und den Muskel nicht mehr richtig auspowern. Deshalb gilt: Verschiebe das auf nach dem Training und konzentriere dich nur auf DEIN Workout!

Die Übungen ohne Ehrgeiz durchführen

Viele Athleten spulen jede einzelne Übung ab, ohne das eigene Potenzial voll auszuschöpfen. Sie sehen jeden einzelnen Satz als notwendige Maßnahme, arbeiten die entsprechende Wiederholungszahl und Anzahl der Sätze ab und gehen zur nächsten Übung. Dabei achten sie nicht darauf, ob ein ausreichender Belastungsreiz gesetzt und der Muskel erschöpft wurde. Hierbei bleiben sie deutlich hinter den eigenen Erwartungen. Im schlimmsten Fall wundern sie sich noch, warum sie nicht weiterkommen. Nimm jede Übung, jeden Satz und jede Wiederholung ernst und achte darauf das der gesetzte Reiz auf den Muskel stimmt!

Trainieren ohne Plan und Ziel

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum zu glauben, dass es reicht ein bis zwei Mal in der Woche im Gym zu trainieren. Klar ist, das bringt sicherlich ein paar kleine und sichtbare Resultate. Allerdings bleibt man weit hinter den Möglichkeiten zurück. Das liegt vor allem daran, weil die Leute sich keine Gedanken machen, wie sie am effektivsten trainieren, um ihr Ziel zu erreichen. Es fehlen klar definierte Ziele und ein Trainingsplan wie diese Ziele erreicht werden können. Daraus folgen nur minimale Fortschritte welche die eigene Motivation drücken. Das geht solange weiter bis man das Handtuch wirft. Also, setze dir Ziele und trainiere nach einem ordentlichen Plan!

Fehlende Motivation

Ein großer Fehler, der häufig am Jahresanfang gemacht wird, ist das Anmelden im Gym wegen guter Vorsätze. Das ist grundsätzlich nicht schlimm, allerdings kommt in solchen Fällen häufig noch ein weiterer fataler Fehler hinzu: Das Training wird als etwas wahrgenommen, das durchgezogen werden muss. Hier fehlen die Leidenschaft und jegliche Motivation etwas zu erreichen und daran zu arbeiten. Dabei kann es helfen sich schon kleine Ziele zu setzen, um sich selbst zu motivieren. Athleten die sich nur wegen guter Vorsätze oder für das eigene Gewissen im Gym anmelden, sollten sich das Geld lieber sparen!

Fazit

Wenn du diese vier Punkte beachtest, wirst du dein Training nochmal um einiges effektiver gestalten. Vor allem Anfänger können hierbei relativ schnell ihre ersten Erfolge feiern! Dennoch zählt auch hier „No Pain no Gain“. Achte allerdings darauf, es nicht zu übertreiben. Die richtige Balance zwischen Belastung und Erholung ist für Deine Fortschritte extrem wichtig!

(Visited 96 times, 1 visits today)